Anleitung zum Bau eines Katzenbalkones

Ein Katzenbalkon ist eine tolle Alternative für Wohnungskatzen denen kein Freigehege oder gesicherter Balkon zur Verfügung steht. Er kann einfach vor ein normales Fenster geklemmt werden, ohne Beschädigungen am Fenster, und bei Auszug wieder entfernt werden. So ein Balkon lässt sich mit wenig Aufwand selbst bauen.

Als erstes benötigt ihr die Innenmaße des Fensters, Breite und Höhe der Fensteröffnung.

Einkaufsliste:

  • Terassendiele für den Boden, benötigt werden daraus 2 Stücke mit der Länge Fensterbreite plus 2x Dachlattenbreite (als Beispiel 75 cm Fenster plus 2x 5 cm = 85 cm). Die Tiefe des Balkons ergibt sich aus der Breite der Terassendiele, bei mir waren es 14 cm, 2 Bretter nebeneinander ergeben dann 28 cm Balkontiefe.
  • Dachlatten (ich habe 3x5 cm starke genommen), benötigt werden 4 Latten in Fensterhöhe (als Beispiel 115 cm), 4 Latten in Fensterbreite plus 2x Dachlattenbreite (als Beispiel 75 cm Fenster plus 2x 5 cm = 85 cm), 2 Latten in Balkontiefe (2x Dielenbreite, bei mir waren es 28 cm) und 3-4 Latten als Unterkonstruktion für den Boden in Balkontiefe plus 2x schmale Dachlattenbreite (28 cm plus 2x 3 cm = 34 cm).
  • Zaungeflecht, ich habe grünes Schweißgitter genommen, eine Rolle mit 1m x 5m, von der für mein Fenster (75 x 115 cm) knapp die Hälfte übrig ist.
  • Holzschrauben, 16 Stück 7-9 cm, 4 Stück 5-7 cm, 18 Stück 4-5 cm.
  • Metallwinkel, 10 Stück 3 x 3 cm.
  • ggf. Holzschutzfarbe und Pinsel, zum anstreichen der Dachlatten für längere Haltbarkeit.
  • Krampen um das Zaungeflecht am Holz zu befestigen.
  • Etwas dünnen Draht um das Zaungeflecht miteinander zu verbinden.
Die Dachlatten und Terrassendiele könnt ihr evtl. im Baumarkt direkt zusägen lassen, ansonsten benötigt ihr noch eine Säge. Weiterhin einen dünnen Holzbohrer, Schraubenzieher und Hammer.

Hier sind die im Baumarkt oder selbst zurecht gesägten Holzteile, wobei die oberen und unteren langen Latten nicht wie abgebildet 2fach sondern je 4fach benötigt werden. Aus je 2 der oberen Latten (Fensterhöhe) und 2 der unteren Latten (Fensterbreite + 2x Lattenbreite) wird ein Rahmen gebaut.

Dazu wird eine Latte in Fensterbreite waagerecht flach auf einen Tisch gelegt. Je eine Latte in Fensterhöhe wird am linken und rechten Ende oberhalb dieser Latte senkrecht flach auf den Tisch gelegt. Bohrt dann mit dem Bohrer ein Loch durch die untere Latte bis in die obere Latte hinein, und fixiert die Verbindung mit einer der 7-9 cm langen Holzschrauben. Nachdem ihr das an allen 4 Ecken gemacht habt, bekommt ihr folgenden Rahmen. Den baut ihr dann noch ein zweites Mal mit den restlichen langen Latten.

Die beiden Stücke der Terrassendiele legt ihr nebeneinander, mit der weniger geriffelten Seite nach unten (als spätere Sitzfläche) und der stark geriffelten Seite nach oben. Nehmt dann die 3-4 Latten in Dielenbreite plus 2x Dachlattenbreite, und schraubt (nach vorherigem bohren) mit den 4-5cm kurzen Holzschrauben jeweils eine links und rechts außen unter die Dielen, und die anderen Latten mittig.

Dreht dann den gerade gebauten Boden um und setzt die beiden vorher gebauten Holzrahmen auf die an beiden Seiten überstehenden Lattenenden. Nun könnt ihr die noch übrigen beiden kurzen Lattenstücke in Balkontiefe am oberen Ende zwischen die Holzrahmen klemmen, und dort fixieren indem ihr durch den Rahmen bis in das Lattenstück hinein bohrt und mit den 7-9 cm langen Holzschrauben befestigt.

Anschließend dreht ihr das Gestell um, und schraubt die vorher nur auf den Boden aufgesetzten Rahmen von unten ebenfalls an allen 3-4 Latten fest. Für die äußeren Latten könnt ihr die 7-9 cm langen Schrauben nehmen, für die mittleren Latten braucht ihr die kürzeren 5-7 cm langen, damit das Ende der Schrauben nicht heraus schaut.

Je nachdem wie lange ihr den Katzenbalkon nutzen wollt, könnt ihr die Latten noch mit Holzschutzfarbe streichen. Mein erster Balkon hält zweimal gestrichen (beim Bau und einige Jahre später als er an ein anderes Fenster umgehängt wurde) inzwischen gute 10 Jahre.

Wenn die Farbe trocken ist, könnt ihr den Zaun um den Balkon spannen, an einer großen Seite und allen offenen Schmalseiten.

Befestigt den Zaun mit Hammer und Krampen am Holz. Wenn der Zaun am Stück nicht reicht, verbindet zwei Stücke durch Draht miteinander.

Der fertige Balkon wird dann vors Fenster gehalten, da er nicht schwer ist, kann er locker von einer Person gehalten werden. Die zweite Person sollte Bohrer, Schraubenzieher, 10 Metallwinkel und 10 der 4-5 cm langen Holzschrauben griffbereit haben. Die Winkel werden (nach vorbohren) wie im nächsten Foto zu sehen im Holz verschraubt, die zweite Seite des Winkels klemmt nur im Fensterrahmen. Bringt je 2 Winkel an der kurzen Fensterseite oben und unten an, und je 3 Winkel an der langen Fensterseite links und rechts. Durch die Befestigung an allen 4 Seiten kann nichts rutschen und der Balkon sitzt bombenfest.

Damit ist der Katzenbalkon fertig, und kann in Beschlag genommen werden!